Kontakt

Mikroskopische Wurzelkanal­behandlung

Wenn sich eine unbehandelte Karies ausbreitet und Bakterien in den Zahn eindringen, kann sich das Innere des Zahns (Zahnmark, Pulpa) entzünden. In diesem Fall ist eine Wurzelkanalbehandlung die einzige Möglichkeit, den Zahn zu erhalten. Dabei entfernen wir Bakterien und erkranktes Gewebe aus den Wurzelkanälen, reinigen und verschließen sie, sodass keine neuen Bakterien eindringen können.

Platzhalter Smile 3D

Bessere Erfolgsprognose dank OP-Mikroskop

Bei der Wurzelkanalbehandlung ist ein besonders präzises Vorgehen notwendig, denn die Kanäle sind haarfein, oftmals stark gekrümmt und weit verzweigt. Da für einen Behandlungserfolg alle Bakterien restlos aus sämtlichen Kanälen entfernt werden müssen, nutzen wir ein leistungsfähiges OP-Mikroskop. Dieses vergrößert den Sichtbereich enorm, sodass wir präziser und sorgfältiger behandeln können. Auf diese Weise sind Qualität und Erfolgsprognose signifikant höher als bei Behandlungen ohne OP-Mikroskop.

Moderne Technik für den Zahnerhalt:

Wenn trotz aller Sorgfalt die Wurzelkanalbehandlung nicht erfolgreich war oder die Entzündung erneut ausbricht, kann die Behandlung wiederholt werden (Revisionsbehandlung). Gegebenenfalls ist als letzte Möglichkeit zur Rettung des Zahns eine chirurgische Wurzelspitzenresektion notwendig.

Mehr über die Wurzelkanalbehandlung erfahren Sie im Ratgeber Zähne

Mehr